Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

VFD Geländereiter Ausbildung mit anschließender Prüfung

16. September 2016 - 18. September 2016

€250.00

Veranstaltung Navigation

Ausbildungskurs Geländereiter gemäß ARPO mit anschließender VFD Prüfung. Theorie und Praxis. Nachweis ausreichenden Wissens und Könnens, um eigenverantwortlich und in Gruppen im Gelände reiten zu können

  • Empfohlenes Mindestalter
    14 Jahre
  • Vorbereitungslehrgang Geländereiten mit mindestens 20 Unterrichtseinheiten,
  • Kurs Sofortmaßnahmen am Unfallort oder vergleichbare Qualifikation
  • (Bescheinigung nicht älter als zwei Jahre)

Prüfungsinhalt

  • Theoretische Prüfung mit den Prüfungsteilen:
  • Pferdekunde und Geländereiten.
  • (Pferdekunde entfällt bei Vorliegen der Prüfung Pferdekunde oder Pferdehaltung),
  • Reittauglichkeits- und Ausrüstungskontrolle,
  • Reitprüfung in der Bahn entsprechend der VFD Reitprüfung II
  • (entfällt bei Vorliegen der VFD-Reitprüfung II),
  • Reitprüfung in der Gruppe im Gelände mit Sonderaufgaben gemäß den Inhalten der Ausbildungsrichtlinie und der Prüfungsordnung.

In der Geländereiterprüfung sind jeweils zusätzlich zu den in der Prüfungsordnung vorgegebenen Reitprüfungen am Platz und der Theorieprüfung noch weitere praktische Elemente im Gelände abzunehmen:

      •     Bilden eines Verbandes nach StVO
      •     Straßenüberquerung, Handzeichen, Verhalten gegenüber   Dritten
      •     Trab und Galopp in der Gruppe
      •     Einzelgalopp von der Gruppe weg, Positionswechsel
      •     Simulierter Unfall, Zwischenfall, Anbinden, sicheres Führen des Pferdes
      •     Überwindung einer Geländeschwierigkeit, zum Beispiel Graben oder kleine steile Anhöhe oder Durchreiten eines Gewässers. Gegebenenfalls Überqueren von Brücken

Der Geländeritt muss mindestens 90 Minuten betragen und eine Pause von zehn Minuten beinhalten, bei der die Pferde angebunden werden.

Jeder Teilnehmer hat als Mindestausrüstung eine Decke, Erste-Hilfe Set, Halfter oder

Halsriemen mit Führstrick, Hufkratzer und Beleuchtung nach StVO mitzunehmen.

Details

Beginn:
16. September 2016
Ende:
18. September 2016
Eintritt:
€250.00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Kaisten
97535 + Google Karte

Veranstalter

Simone Geißel
Telefon:
+49 (0) 178 - 56 79 81 1
E-Mail:
info@main-reiten.de

Generelle Hinweise für die Teilnahme an Kursen:

Zugelassene Reiter – Alle Reiter ab 14 Jahre, Jugendliche dürfen nur teilnehmen, wenn die Erziehungsberechtigten durch schriftliche Erklärung einwilligen und diese beim Ausbilder vorlegen. Teilnehmer brauchen eine Haftpflichtversicherung und eine private Unfallversicherung.

Zugelassene Pferde – Pferde/ Ponies jeder Rasse, die frei von ansteckenden Krankheiten und haftpflichtversichert sind. Der Equidenpass ist auf Verlangen vorzuweisen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Pferde aus Gründen des Tierschutzes selbst während des Kurses auszuschließen.

Ausrüstung – Zweckmäßige Reitbekleidung wird empfohlen, es besteht Helmpflicht (aktuelle DIN Norm)

Haftung – Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Den Anweisungen des Veranstalters ist unbedingt Folge zu leisten. Die Teilnehmer tragen die volle Verantwortung für die Gesunderhaltung ihrer Pferde. Die Teilnehmer erklären mit der Abgabe der Anmeldung, dass sie eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abgeschlossen haben und den Veranstalter von allen Ansprüchen aus dem Rittgeschehen oder der Unterbringung freihalten.

Kursbedingungen – Die Teilnehmer haben den Anweisungen des Kursbetreibers und des Stallbetreibers Folge zu leisten. Bei grober Missachtung obiger Regeln behalten wir uns einen Ausschluss vom Kurs ohne Erstattung der Kosten vor.

Zahlungsbedingungen – Mit der Anmeldung zum Kurs ist die Hälfte der Kursgebühr zu entrichten. Der restliche Teil der Kursgebühr ist bei Kursantritt zu entrichten. Bei Nichtteilnahme ohne schriftliche Abmeldung und bei Rücktritt später als 1 Woche vor Kursbeginn wird die Anzahlung nicht zurück erstattet. Anmeldungen und Absagen müssen in schriftlicher Form vorliegen, um verbindlich zu sein.