Sieht man sich um auf deutschen Reitplätzen, trifft man SIE immer häufiger. Verbogene, seltsam bewegende Menschen die mit gespielter Leichtigkeit Ihre Pferde am Boden dirigieren. Hierbei muss die Hüfte unbedingt im korrekten Winkel zum Pferd ausgerichtet sein, die Augen dürfen keinesfalls an eine falsche Stelle des Pferdekörpers schauen und die Peitschen, Gerten, Sticks oder diverse Seile (wozu es auch unendliche Abhandlungen gibt) müssen im stimmigen Rhythmus im ebenfalls korrekten Winkel und keinesfalls Falschherum in Richtung Pferd gewedelt werden… Locker sieht anders aus… Da muss man sich zwangsläufig die Frage stellen WARUM- tun sich unsere Helden in Reitstiefeln das an? Ist es der Druck den die EINE Methode erzielt wie sie so exakt im Buch vermittelt wird, oder ist es das Denken, dass Pferde tatsächlich nur nach einer „Methode“ funktionieren… Komisch ist es dann doch, wenn ein völlig unbefangener Reitlehrer mit mentaler Kraft und ohne die genaue Abfolge der Einen Methode das Pferd mit stummen Signalen bewegen kann… Nein keine Zauberei, oder doch…? BLEIB ENTSPANNT und SENDE KLARE SIGNALE :-)

Unter einer Erziehungsmethode (auch: Erziehungstechnik) versteht man eine planvolle und an Erziehungsnormen orientierte Verfahrensweise der Anwendung von Erziehungsmitteln.(Quelle Wikipedia)

0

About The Author

Simone Kolb

... nichts tun führt zum allerschönsten Irgendwas... (Winnie Pooh)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*